Enquete Arbeitszeitverkürzung – die Präsentationen, der Bericht

Paiha_AZV_Enquete_200

Klaudia Paiha, Bundessprecherin der AUGE/UG begrüßt die Teilnehmer_innen der Enquete im Parlament.

Am 18. Mai fand im Parlament die  Enquete „Weniger ist Mehr! Arbeitszeitverkürzung – ein Modell für die Zukunft?“ statt. Bei dieser gemeinsamen Veranstaltung der AUGE/UG und des Grünen Parlamentsklubs wurde das Thema Arbeitszeitverkürzung aus unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet.

Heinz-Josef Bontrup (Westfälische Hochschule, MEMORANDUM-Gruppe) und Christine Mayrhuber (WIFO) beleuchteten das Thema Arbeitszeit und Arbeitszeitverkürzung aus einer volkswirtschaftlichen sowie einer Verteilungs- und Arbeitsmarktperspektive. Jörg Flecker (Universität Wien) stellte die Veränderungen in der Arbeitswelt und die damit einhergehende „Entgrenzung“ von Arbeit in den Mittelpunkt seiner Präsentation. Rudolf Karazman (IGB) richtete den Fokus auf die Auswirkungen von Arbeitszeitregelungen auf die Gesundheit. Claudia Sorger (L & R Sozialforschung) wiederum behandelte das Thema aus einer Geschlechterperspektive und der Verteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit. Beate Littig (IHS) brachte schließlich noch ökologische Aspekte in die Arbeitszeitdebatte ein. Inzwischen stehen auch die Präsentationen/Foliensätze der Referent_innen und Kommentator_innen hier am Blog zur Verfügung. Das Redaktionsteam der Grünen Bildungswerkstatt Wien hat zusätzlich einen Bericht zur Enquete verfasst.

 

Präsentationen und Kommentare  im Rahmen der Enquete

Bontrup: „30-Stunden-Woche fordern – bei vollem Lohn- und Personalausgleich“

Mayrhuber: „Weniger ist mehr! Kommentar Christine Mayrhuber“

Präsentation Flecker: „Arbeit im Wandel. Arbeitszeit unter Modernisierungsdruck“

Präsentation Karazmann: „Arbeitszeit und Gesundheit“

Beate Littig: „Arbeitszeit im Kontext der aktuellen Nachhaltigkeitsdiskussion(en)“

Claudia Sorger: „Warum nicht gleich? Die 30-Stunden-Woche und ihr Beitrag zur Geschlechtergerechtigkeit“

 

Bericht/Presseaussendung zur Enquete auf der Website der Grünen Bildungswerkstatt Wien

Das Redaktionsteam der Grünen Bildungswerkstatt hat einen Bericht zur Enquete verfasst, in dem die wesentlichen Inhalte der Inputs und der nachfolgenden politischen Diskussione zusammengefasst sind. Titel des Beitrags von  Michael Schwendinger: „Gemeinsam weniger für die Zukunft arbeiten“

Und schließlich die Presseaussendung der AUGE/UG zur Enquete die eines klar ergeben hat: „Ohne Arbeitszeitverkürzung sind Rekordarbeitslosigkeit und Zunahme prekärer Beschäftigung nicht bewältigbar!“

 

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.