Feed auf
Postings
Kommentare

Kategorie-Archiv für 'Arbeitszeiten'

Die Geschichte des gesetzlichen Achtstundentages in Spanien, ist eine Geschichte des Anarchismus in Spanien. Dieser Tage endete vor 99 Jahren ein 44-tägiger Generalstreik in Katalonien. Was im Februar 1919 als Solidaritätsstreik für eine Handvoll Entlassener begann, endete in einer Revolte, die zu einem der größten Erfolge der spanischen ArbeiterInnenbewegung werden sollte. Die anschließende Eskalation durch […]

Gesamtes Posting lesen »

Ein Filmbericht von Renate Sassmann. Am 24. Juni haben wir unsere BürgerInneninitiative für Arbeitszeitverkürzung – 7-Stunden-Normalarbeitstag und Überstundenverteuerung – eingereicht und rund 1.200 Untersstützungserklärungen der Nationalratspräsidentin Maga. Barbara Prammer überreicht. Die BürgerInneniniative ist bereits auf der Parlamentswebsite und kann online unterstützt werden. Renate Sassmann hat uns zur  Pressekonferenz  und  ins Parlament begleitet. In zwei Kurzfilmen […]

Gesamtes Posting lesen »

Ein Working Paper des Europäischen Gewerkschaftsinstituts (ETUI) vom April 2012 gibt erstmals einen umfassenden Überblick über Arbeitsrechtsreformen in Krisenzeiten. Wenig überraschend: es findet ein massiver Rückbau von ArbeitnehmerInnenrechten statt. . Wer trägt die Kosten der Krise? Wenn trifft die Austeritätspolitik ganz besonders? Wer ist am stärksten von Sparpaketen betroffen? Was sind die wahren Ursachen der […]

Gesamtes Posting lesen »

„Mehr Urlaub für Alle“ kampagnisiert derzeit die GPA-djp. Sechs statt fünf Wochen bezahlter Urlaub nach 20 Jahren Betriebszugehörigkeit oder ab dem 43 Lebensjahr fordert die Angestelltengewerkschaft. Ab einem gewissen Alter braucht es einfach mehr und längere Erholungsphasen. Gut so, und richtig so. Wie nicht anders zu erwarten: von der Wirtschaftskammer kommt ein unmissverständliches „Njet“. Auch […]

Gesamtes Posting lesen »

Also: Kennen Sie „Semco“? Ja? Nein? Ich gebe zu, ich habe auch erst kürzlich – Dank „soziales Netzwerk“ facebook von der Existenz Semcos erfahren. Eigentlich eine Schande für jemanden, der sich mit Fragen betrieblicher Demokratie und  auseinandersetzt. Doch dazu später. Semco ist ein Unternehmen, ja ein Konzern, ein Industriekonzern, der Maschinen produziert und dazugehörende Dienstleistungen […]

Gesamtes Posting lesen »

Nun, in allen Parteien gibt es intern unterschiedliche Meinungen zu den unterschiedlichsten Themen. Das ist recht normal. In Parteien organisieren sich ja unterschiedlichste Interessensgruppen, die Parteiintern ihre Interessen auch formulieren.

Gesamtes Posting lesen »

Überraschung, Überraschung, Überraschung: Überstunden schädigen die Gesundheit. Überstunden machen krank. Überstunden kosten Arbeitsplätze. Überstunden werden auch in Zeiten der Wirtschaftskrise geschoben, wie in Zeiten der Hochkonjunktur. Österreichs Vollzeit beschäftigte ArbeitnehmerInnen belegen EU-weit mit durchschnittlich 42,9 Wochenstunden einen Spitzenplatz. Und: eine satte Mehrheit – ich glaube es waren drei Viertel all derjenigen, die Überstunden schieben – […]

Gesamtes Posting lesen »

Heute, am Dienstag den 9. Juni 2009, tagte wieder einmal der ÖGB-Bundesvorstand. Die Tagesordnung war kurz – schließlich findet Anfang Juli der ÖGB-Bundeskongress statt. Entsprechend wurde eine kurze Sitzung erwartet. Sie wurde dann doch länger. Und durchaus emotional geladen.

Gesamtes Posting lesen »

Heute Mittagsjournal. Wieder einmal ein „Vertreter der Industrie“, sprich Industriellenvereinigung, zu Gast. Markus Beyrer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung war zum Interview gebeten. Die Industrie wittert in Zeiten der Krise ihre Chance nun endlich alles durchzudrücken, was aus ihrer Sicht noch durchzudrücken ist – natürlich wieder einmal um Beschäftigung zu sichern. Keine Tabus dürfe es geben. Lohnkürzungen, pardon „Lohnverzicht“ – […]

Gesamtes Posting lesen »

Veit Sorger ist Präsident der Industriellenvereinigung. Die IV fällt vor allem mit ständigen Forderungen nach weiteren Arbeitszeitflexibilisierungen unangenehm auf. Ja, und die Industriellenvereinigung hat auch schon Lohnverzicht – das macht sie praktisch eh immerwurscht ob Hochkonjunktur oder nicht – von den ArbeitnehmerInnen in Zeiten der Krise gefordert: 25 % weniger Lohn um Arbeitsplätze zu sichern. […]

Gesamtes Posting lesen »

Ältere Postings »