Solidarität als gegenseitige Unterstützung und eine Ökonomie, die sich an den menschlichen Bedürfnissen orientiert – und nicht umgekehrt

– nicht weniger ist das Ziel des

Solidarische Ökonomie Kongresses, der von 20. – 22. Februar 2009 auf der BOKU in Wien stattfindet.

In über 100 Programmpunkten werden konkrete Projekte vorgestellt bzw. theoretische Aspekte behandelt, deren Kernpunkte sich am zitierten Ziel orientieren.

Dabei geht es um Kritik der Geschlechterverhältnisse, Kapitalismus und/oder der Zerstörung natürlicher Lebensräume, selbstverwaltete Räume und Betriebe, alte und neue Genossenschaften, solidarische Wohnformen, Unternehmungen mit sozialer Zielsetzung, u.v.a.m.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare deaktiviert für Solidarische Ökonomie am 19. Februar 2009

Comments are closed.