Am 20. Jänner 2010 fand im Parlament die Verteilungsenquete statt. Die ÖVP wollte ihre Idee eines Transferkontos pushen. ExpertInnen aus Wissenschaft, Sozialparnterorganisationen, Gemeinden, Ländern und vom WIFO waren geladen um über Verteilungsgerechtigkeit, Transparenz und Leistungsgerechtigkeit zu referieren. Die AUGE/UG entsandte Bruno Rossmann, Budgetexperte der AK und Berater des Grünen Klubs zum Parlamentshearing. Die ÖVP ging mit ihren Plänen allerdings ziemlich baden. Für den Belvederegasse-BLOG hat Karl Öllinger, Nationalratsabgeordneter und Sozialsprecher der Grünen und einer der fundiertesten und schärfsten Kritiker des Transferkontos ein Kommentar zur parlamentarischen Verteilungsenquete verfasst (Hier clicken).

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare deaktiviert für Verteilungsenquete im Parlament: Was will das Transferkonto? am 22. Januar 2010

Comments are closed.