Andrea Ofner

Als Betriebsrätin erkennt frau bald, dass die Grenzen des Machbaren schnell erreicht sind. Im Betrieb kann ich darauf achten, dass Gesetze eingehalten werden – ich kann sie aber nicht ändern oder mitgestalten. Daher habe ich mich schon in der letzten Funktionsperiode entschlossen, einen Schritt weiter zu gehen und Arbeiterkammerrätin im Parlament der Arbeitnehmer_innen zu werden. Hier kann ich Ungerechtigkeiten, die … Weiterlesen

Ulli Stein

Ich sehe es als meinen Auftrag als Arbeiterkammerrätin, die Anliegen der Beschäftigten in die AK zu tragen und dort zu verfolgen. Als Betriebsrätin an der MedUni Wien liegt mir einerseits die Situation der Beschäftigten an den Universitäten und Hochschulen, andererseits die Bildungspolitik in ihrer Gesamtheit sehr am Herzen. Außerdem ist das Thema Chancengleichheit (das bedeutet für mich gleiche Chancen für … Weiterlesen

Daniel Görgl

Als Angestellter der Universität Wien erfahre ich in zweifacher Hinsicht – durch meine Beschäftigung im Lehrbetrieb und die Beratungstätigkeit im Studienservice  – kontinuierlich die Auswirkungen der verschiedensten bildungspolitischen Maßnahmen. Die demokratischen Mitbestimmungsrechte der meisten Universitätsangehörigen wurden abgebaut, Einstiegshürden und Knock-Out-Prüfungen für Studierende geschaffen, prekäre Arbeitsverhältnisse ausgebaut und der emanzipatorische, ganzheitliche Wert von Bildung auf den ökonomischen Nutzen reduziert. Im Rahmen … Weiterlesen

Ernst Eigenbauer

Ich sehe es als meine Aufgabe als Arbeiterkammerrat, die Verbindung herzustellen zwischen Arbeit, Erwerbsarbeit, Personalvertretung in der Erwerbsarbeit und Arbeitnehmer_innenvertretung in der AK. Meine inhaltlichen Schwerpunkte sind: Recht auf Datenschutz, Umwelt und Gleichstellung. Im gegenseitigen Umgang sind für mich Respekt, Information und Wissensvermittlung wichtige Punkte .